,,Bitte wenden”-Church-Night 2019

,,Bitte wenden”-Church-Night 2019

In der letzten Woche haben die Schüler der neunten Klassen sich drei Tage mit dem Thema ,,Bitte wenden” befasst und am Donnerstag, dem 24 Oktober 2019, einen wunderbaren Abend hingelegt.

Am Freitag waren sie sogar am Stadtwald, um für die Umwelt ein besseres Klima zu schaffen, indem sie bestellte Pflanzen in den Boden einsetzen wollten, welche aber leider erst diese Woche eintreffen können.

Für den ersten Church-Night-Tag hatten sie eine Aufgabe über die Ferien bekommen, in der sie ihre Eltern und Großeltern über die DDR und die BRD befragen mussten. Sie berichteten, wie es in der damaligen Zeit ablief und was sich politisch und bei den Betroffenen verändert hat.

Die Schüler mussten sich nun in drei Gruppen einfinden, die von den betreuenden Lehrern bestimmt wurden. Es gab auch eine vierte Gruppe, die von Herrn Kühler ausgewählt wurde, für den Chor und die Band. Die anderen drei Gruppen wurden in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eingeteilt, leider konnte man nur Infos zur Vergangenheit – Gruppe erfahren. Diese hat sich, wie der Name schon sagt, mit der DDR auseinandergesetzt und sich ein interessantes Schauspiel für diesen Abend ausgedacht.

Während der restlichen Tagen kamen auch zwei Gäste an die Schule, um über ihr Leben in der DDR zu berichten. Am Nachmittag des Donnerstags trafen sich alle Gruppen in der Divi -Blasii Kirche, um für den großen Abend zu proben. Einige Schüler waren total aufgeregt, andere wiederum waren äußerst unkonzentriert. ( Die Lehrer hatten auch schon Panik, dass der Abend ein totaler Reinfall wird.)

Schließlich trafen die Gäste ein und der Abend verlief einfach großartig, denn alle benahmen sich und haben eine Super-Show hingelegt. Der kleine Chor und die Band waren einfach spitze und es wurden mehrere Stücke aufgeführt, über das Leben der DDR und den Mauerfall beispielsweise oder über die Probleme von heute, wie z.b. den Klimawandel, und dessen Zukunft.

Der Abend war vorbei und die Leute klatschen. Die Schüler verbeugten sich, aber da gab es selbst Probleme, da es nicht einheitlich war. Aber durch Spaß und den perfekten Auftritt der neunten Klassen war der Abend phänomenal. Deswegen ist es sehr zu empfehlen, dort noch einmal nächstes Jahr vorbeizuschauen.

Eure Nora Nelson

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.