Unser Lesewettbewerb 2018

Unser Lesewettbewerb 2018

Am Donnerstag, dem 15.11.2018, trafen sich die 6. Klassen der Regelschule und des Gymnasiums im Zeitraum der 3. und 4. Stunde in der Mensa des EVSZ.

 

Zuerst stellten sich die vier Kandidaten vor. Mit dabei waren Manja (6a), Adrian (6b), Finnja (6c) und Leonie (6d).

In diesem Wettbewerb mussten sich die Kandidaten und Kandidatinnen in zwei Disziplinen messen. Nummer 1: Ein selbst ausgewähltes Buch vorstellen und eine Textstelle daraus vorlesen. Nummer 2: Einen Fremdtext aus einem unbekannten Buch vorlesen.

Als Erstes ging Manja an den Start mit ihrem Buch “Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren!” in diesem Werk geht es um ein zwölfjähriges Mädchen mit dem Namen Suzy, deren Freundin Franny, eigentlich eine gute Schwimmerin, im Meer ertrinkt und schon beginnt die Geschichte um die verstorbene Freundin.

Zweiter Kandidat war Adrian mit seinem Buch “Flätscher – die Sache stinkt”. In dieser Geschichte geht es um das wahrscheinlich coolste und intelligenteste Stinktier der Welt, das zusammen mit Theo eine Hinterhof-Detektei gründet, aber wie es dazu kommt, lest ihr besser selbst.

Kommen wir zur dritten Kandidatin: Finnja – mit dem Werk “Das kleine böse Buch”. In diesem Roman müsst ihr dem Buch selbst helfen, seine Seiten wieder in die richtige Reihenfolge zu bringen und dabei bekommt ihr schaurig-lustige Geschichten zum Lesen.

Vierte Kandidatin war Leonie mit dem Buch “Das Geheimnis des zwölften Kontinents”. In dieser Geschichte geht es um einen Jungen namens Karl, der in einem Waisenhaus lebt, eines Tages verschwindet und am Strand ein Modellschiff findet, welches Schiffsbruch erlitt – ab da beginnt das Geheimnis des zwölften Kontinents.

 

 

 

 

Der Fremdtext stellte die Kandidaten vor die Herausforderung, den Beginn der Geschichte aus dem Buch “Das Austauschkind” von Christine Nöstlinger vorzulesen.

Nach den Lesevorträgen der Vier beriet sich die Jury, die sich durch die Lehrerinnen Frau Groß, Frau Herbst, Frau Nilkens und Frau Herper sowie durch Frau Strecker der “Buchhandlung Strecker” und vier Schülern (Zweitplatzierte der klasseninternen Vorlesewettbewerbe) zusammensetzte.

Frau Strecker sponserte die Preise – für alle Vier gab es spannende neue Bücher zum Lesen! Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal!

Für die Regelschule gewann Finnja und für das Gymnasium Manja. Herzlichen Glückwunsch!

Diese beiden werden nun eine Stufe höher beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbs Anfang 2019 weiter vorlesen und vielleicht auch dort gewinnen!

Ein Bericht von Paul (6b)

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.