Röblinglauf 2016 – Schüler laufen für Kinder, die es selbst nicht mehr können

Röblinglauf 2016 – Schüler laufen für Kinder, die es selbst nicht mehr können

“3,2,1,Los!” hieß es am 29.04.2016 wieder einmal anlässlich des 12. Röblinglaufs unter dem Motto „Gemeinsam laufen für Kinder, die nicht mehr laufen können”. Dieses Jahr gingen etwa 4300 Läufer an den Start, um unter „Sport trifft Musik” ein paar Runden für diesen guten Zweck zu laufen.

In 45 Minuten sollten so viele Runden wie möglich gelaufen werden, wobei sich das Tempo in den letzten 5 Minuten steigerte, denn jeder holte nochmal alles aus sich heraus, um noch eine Runde zu schaffen. Auf dem Platz hinter dem Freibad gab es nach dem Lauf für alle Teilnehmer noch Essen und Trinken. Für die Kinder wurde unter anderem eine Hüpfburg aufgebaut.

Bisher wuchs die Teilnehmerzahl jährlich an und man hofft auch für das nächste Jahr, dass sich der Trend bestätigt. Die 2 € Teilnehmergebühr gehen wie jedes Jahr an das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz zur Betreuung von todkranken Kindern. Das Hospiz finanziert sich hauptsächlich aus Spenden. Einen besseren Zweck kann es wohl kaum geben. Unsere Schule liegt bislang auf Platz 11, aber das ändert sich hoffentlich nächstes Jahr, wenn wieder alle für den guten Zweck mitlaufen.

Autor: Franziska Marschall

Beitrag teilen:

21 Gedanken zu „Röblinglauf 2016 – Schüler laufen für Kinder, die es selbst nicht mehr können

  1. Ich bin Leon und war auch dabei! 😀 Ich bin ganze 4 Runden gelaufen. Naja und der Artikel war auch recht gut. 😀 Ich hoffe ihr seid ein paar mehr Runden gelaufen als nich für den “guten zweck”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.