Kommentar/Zusammenfassung eines Artikels in der TA: Sucht – Experten für Schockbilder

Kommentar/Zusammenfassung eines Artikels in der TA: Sucht – Experten für Schockbilder

Immer mehr Menschen greifen zum Alkohol, egal, ob es Wein, Bier oder Sekt ist. Manche fangen schon vor dem Frühstück an zu trinken und hören nicht eher auf, bis sie vollends betrunken sind. Andere trinken abends, die ganze Nacht, bis es wieder hell wird.

Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Die Abhängigkeit der Frauen nimmt zu, in den letzten Jahren stieg ihr Anteil auf 21,2 % an. Auch die Zahl der Unfälle unter Alkoholeinfluss nahm zu: 2015 gab es 770 Unfälle und 448 Mensch verloren dadurch sogar ihr Leben!

Bedenklich finde ich, dass die Zahl der Acht- und Neuntklässler, die zu viel Alkohol trinken, zunimmt. 17 % betrinken sich öfter! 4200 Thüringer suchten Beratungsstellen auf, darunter auch Jugendliche.

Die Sucht-Experten fordern aus diesen Gründen, genau wie bei Zigaretten, Bilder und Piktogramme auf alkoholischen Getränken abzudrucken, die abschreckend wirkend sollen. Außerdem soll der Verkauf noch mehr erschwert werden.

Es wurde festgestellt, dass es immer wieder Minderjährigen gelingt, Alkohol zu kaufen. Wie ist das mit euch? Konntet ihr schon mal problemlos Alkohol kaufen? Und würdet ihr durch Schockbilder davon abgehalten werden? Und was sollte auf diesen Bildern zu sehen sein? Schreibt uns doch eure Antworten in die Kommentare!

Ihr wollt einen weiteren Kommentar zum Verhalten in sozialen Netzwerken lesen? Hier geht´s lang: Kommentar: Im Bikini auf Instagram

Autorin: Franziska Marschall

 

Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.