Afika einmal ganz nah – Religiöser Besuch an unserer Schule

Afika einmal ganz nah – Religiöser Besuch an unserer Schule

Am Freitag, dem 29.03.16, besuchte der tansajanische Bischof mit seinen zwei Beratern und dem Bischof aus Eisenach unsere Schule.

20160429_102724.jpg

Die Tansajanische- und die Eisenacher Kirche bilden eine Partnerschaft. Die drei Afrikaner flogen mit dem Flugzeug vom Tansajanischen Flughafen zum Flughafen Hamburg. Fr. Dr. Holl begrüßte die Gesellschaft auf Englisch und sie begaben sich zu einer Klasse. Die geplante Fragerunde war in den Geografieunterricht der 7a gefallen, aber die Kinder waren etwas schüchtern. Trotz guter Fragen der Klasse blieb der Austausch auf Englisch eher bei einzelnen Schülern hängen.

Zuerst waren die Tansajaner etwas irritiert durch die sportlichen Kleidungsstücke, da es die Stunde vor dem Röblinglauf war (Der 12. Röblinglauf – Schüler laufen für todkranke Kinder),  aber sie antworteten gutwillig den gestellten Fragen.

Die Schüler erfuhren, dass der Bischof ein wenig Deutsch beherrschte, da er  1940 einmal in Deutschland war. Ebenso teilten die Besucher den neugierigen Zuhören auch etwas Allgemeinwissen über Tansania und seine Gepflogenheiten, sowie über die Aufgaben und Ziele des Bischofs mit.

 

Nach der dreiviertel Stunde auf Englisch und ein paar Deutschbrocken sowie einem englischen ,,Vater unser”, verabschiedeten sich die Geistlichen mit einem freundlichen Händedruck von den Kindern.

Dann besichtigten sie noch den Rest der Schule und verließen uns so schnell sie auch gekommen waren.

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten Austausch und ein weiteres gutes Miteinander.
Autor: Nora Nelson

4 Gedanken zu „Afika einmal ganz nah – Religiöser Besuch an unserer Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.